Hands-on auf ganzer Linie

Der Monat August verspricht ein vielfältiges Programm im Mitmach-Museum Welios in Wels. Kinder und Jugendliche von 6 bis 14 Jahren können quer aus technischen und naturwissenschaftlichen Themenfeldern wählen. Die Workshops eignen sich als perfektes Schlechtwetterprogramm und können mit einem Besuch in die Ausstellung kombiniert werden.

LEGO Education gewinnt an Beliebtheit
LEGO Education ist kreatives Learning by Doing und steht im Sommer verstärkt auf dem Programm. Am 01. und 21.08. begeben sich 6- bis 8-Jährige auf eine Dschungelsafari. Der Jahrmarkt ruft mit LEGO WeDo am 08.08. Dabei werden Fahrgeschäfte gebaut und anschließend in Betrieb genommen. Am 09.08. werden die Kids zu Roboterchampions, indem sie einen Kraken bezwingen. Eine Mission zum Mars kann am 29.08. von 8- bis 12-Jährige mit LEGO Mindstorms angetreten werden.

Ein Winzling, der ganz schön was kann
Am 07.08. heißt es mit dem Micro:bit gemeinsam codieren. Damit können erste Schritte im Programmieren gemacht werden, indem einfache Programmieraufgaben zu lösen sind. Der Micro:bit wurde gemeinsam von den Firmen Microsoft, Samsung und der BBC entwickelt und wird in mehreren europäischen und asiatischen Ländern in millionenfacher Zahl an Schulen und in Creative-Labs verwendet.

Experimenteller Instrumentenbau
Am 24. und 28.08. bauen die Besucherinnen und Besucher von 6 bis 14 Jahren, Instrumente aus einfachen Materialien, erfahren wie Töne eigentlich entstehen und wovon die Tonhöhe abhängig ist.

Berge überwinden und Sinne schärfen
Am 24.08. müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer entscheiden, wie sie Flüsse und Berge im Straßenbau überwinden können. Wie funktioniert die Planung und was muss dabei berücksichtigt werden? Am 28.08. werden die Sinne der 6- bis 14-Jährigen in einem Parcours geschärft. Wie ist es mit einem Blindenstock unterwegs zu sein? Welche Barrieren müssen Rollstuhlfahrer überwinden? Die Kinder erlernen Einfühlungsvermögen und werden auf spezielle Bedürfnisse sensibilisiert.

Reise um die Welt
Für viele Kinder ist der Beruf Pilot ein Traumberuf. Am 17., 23. und 31.08. sind Burschen und Mädchen dem Piloten-Dasein ganz nah. Sie machen gemeinsam den Pilotenschein und bereisen anschließend 5 Kontinente.

Flugzeugbauertreffen des Igo Etrich Clubs am Flugplatz Wels
Für alle Flugzeugfans, Fluginteressierte und Neugierige findet am 10. und 11.08. ein ganztägiges Flugzeugbauertreffen des Igo Etrich Clubs am Flugplatz Wels statt.
Das Igo Etrich Club-Treffen ist ein geselliges Zusammenkommen der österreichischen Amateurflugzeugbauer. Technisches Know-How, Erfahrungsberichte und natürlich die selbst gebauten Flugzeuge werden einander und einem breiteren Publikum vorgestellt. Die Erbauer und Besitzer und damit auch deren Piloten, stehen dann auch für Fragen und Erklärungen zur Verfügung. Keine Anmeldung erforderlich sowie freier Eintritt.

Informationen, Termine, Uhrzeiten und Anmeldung unter www.welios.at

Die Heeresunteroffiziersakademie in Enns ist verantwortlich für die Aus-Weiter- bzw. Fortbildung der Unteroffiziere des österreichischen Bundesheeres zu Führungskräften.
Für den Neubau einer Turnhalle im Gelände der Towarek-Kaserne in Enns erfolgte nun der Spatenstich im Beisein von Minister Mario Kunasek.

Der IVECO Stand auf der IAA 2018 wird in Zusammenarbeit mit SHELL eine 100% dieselfreie „Low Emission Area” sein, die ein komplettes Angebot an bereits auf dem Markt verfügbaren alternativen Fahrzeugen mit Elektro-, CNG- und LNG-Antrieb zeigt, die alle Einsätze vom Personen- bis hin zum Fernverkehr abdeckt.

Der Messeauftritt von IVECO wird die weitreichenden Umweltvorteile von Erdgas im Transportsektor hervorheben, die zu Emissionssenkungen von mehr als 90% bei NO2, 99% bei Feinstaub und bis zu 95% bei CO2 mit Biomethan führen. Außerdem werden die Vorteile der Elektromobilität im urbanen Verkehr aufzeigt.

Auf der IAA 2018 wird IVECO mit Shell zusammenarbeiten. Das Unternehmen teilt die Überzeugung, dass die Dekarbonisierung des Transportsektors eine Reihe von Kraftstoffen und Technologien erfordert. Ebenfalls am IVECO-Stand vertreten sein werden Key Account-Kunden und Aufbauhersteller. IVECO wird einen Runden Tisch zum Thema „Die Energiewende hin zu einer nachhaltigen Zukunft im Transport” und eine Reihe von Workshops veranstalten, die spezifische Themen im Zusammenhang mit der Einführung alternativer Antriebstechnologien im Verkehrssektor und den Möglichkeiten einer Kreislaufwirtschaft behandeln.

www.probefahrt24.at

Superstar John Degenkolb kommt von der Tour de France zum Raiffeisen Grand Prix nach Wels Weiterlesen

• Kundensternfahrt nach Gröbming
• 360 Teilnehmer in 186 Porsche Fahrzeugen
• Mit dabei auch Dr. Wolfgang Porsche, Aufsichtsratsvorsitzender der Porsche AG
• Wertungsprüfung auf dem Stoderzinken Weiterlesen

Faszinierende Präzisionsarbeit und Logistik

Der langjährige Chef der Welser Wirtschaftskammer Dr. Manfred Spiesberger ging nach 36 Jahren
in den wohlverdienten Ruhestand. Zur Feier waren etliche prominente Welser geladen.

Am Samstag, 22. September findet in Wels mit Unterstützung der Stadt anlässlich der „Retter Not-falltage“ auf der Trabrennbahn ein Weltrekordversuch im gleichzeitigen Reanimationstraining statt. Für den Notfall eines Herzstillstandes sind zahlreiche städtische Gebäude mit insgesamt 15 Defibrillatoren ausgerüstet:

Jeweils einer befindet sich im Rathaus (Stadtplatz 1), im Amtsgebäude Pfarrgasse 25, im Zentralen Betriebsgebäude (Schießstättenstraße 50) und im Welldorado (Rosenauer Straße 70). Zu diesen vier „Defis“ kommen noch elf weitere in Gebäuden der städtischen Seniorenbetreuung: Jedes Se-niorenheim (Haus Leopold Spitzer, Haus Vogelweide-Laahen, Haus Neustadt und Haus Noitzmüh-le) und alle Generationentreffs (Knorrstraße, Lichtenegg, Linzer Straße, Neustadt, Noitzmühle. Puchberg und Vogelweide) verfügt über ein solches – womöglich lebensrettendes – medizinisches Gerät.

Weltrekord nach Wels

Der Weltrekordversuch hat zum Ziel, möglichst vielen Menschen zu zeigen, wie Wiederbelebung funktioniert. Dafür haben sich unter dem Motto „Hand auf’s Herz“ die Stadt und die Messe Wels, die Wels Marketing und Touristik GmbH, das Klinikum Wels-Grieskirchen, MISCH Consult, Roraco, der Verein Puls und die K24 Technik & Vertrieb GmbH zusammengetan.

Der aktuelle Bestwert wurde 2013 in Münster (Deutschland) mit 11.840 Schülern aufgestellt. Er wird geknackt, wenn mehr als 12.000 Menschen gleichzeitig an Reanimationspuppen das Wiederbele-ben üben. Wer daran mitwirken will, kann sich online unter www.handaufsherz.co.at schnell und einfach anmelden. Dort gibt es auch nähere Infos rund um das Thema Wiederbelebung.

Der eigentliche Rekordversuch findet am Samstag, 22. September um 16:30 Uhr statt. Einlass ist ab 14:00 Uhr, das Warm-Up mit vielen interessanten Gästen, wie etwa Andreas Goldberger, Chris-toph Sumann und Günther Weidlinger, beginnt um 14:30 Uhr. Ab 17:00 Uhr findet außerdem zum Abschluss eine Ö3-Disco statt.

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl und Gesundheitsreferentin Vizebürgermeisterin Silvia Huber: „Bei einem Herzstillstand zählt jede Sekunde. Daher sind 15 städtische Gebäude mit lebensrettenden Defibrillatoren ausgerüstet. Wichtig ist, dass jeder im Notfall weiß, was zu tun ist. Daher hoffen wir, dass sich Wels am Samstag, 22. September den Wiederbelebungs-Weltrekord holt!“ Bild: Stadt Wels