EU Abgeordneter Mag. Lukas Mandl informiert sich über die neuesten Entwicklungen bei NutzfahrzeugenIm Zuge eines Betriebsbesuches in Österreichs modernstem Nutzfahrzeug-Servicebetrieb, bei Seelmaier&Tschann in Wels, informierte sich der EU-Abgeordnete Mag. Lukas Mandl (ÖVP) über aktuelle Entwicklungen in der Nutzfahrzeugtechnik. Neben sicherheitsrelevanten Themen stand dabei das Thema Nachhaltigkeit im Fokus. Geschäftsführer Ing. Georg Seelmaier konnte dabei anhand der jüngsten DAF Entwicklungen, u.a. der ersten rein elektrisch betriebenen DAF CF Sattelzugmaschine für den kommunalen Lieferverkehr konkrete Beispiele präsentieren. Dazu passt, dass der Betrieb in Wels bereits für die notwendige Ladeinfrastruktur vorgesorgt hat. Beeindruckt zeigte sich Mag. Mandl, der in der EU auch das Thema Katastrophenschutz bearbeitet, von der einzigartigen Allrad-Technik der von Tschann exklusiv in Österreich vertriebenen TATRA Gelände-LKW. Abschließend nahm Mag. Mandl am Steuer der jüngsten DAF XF Generation Platz um sich persönlich ein Bild vom Stand der Technik für besonders treibstoff- und damit CO2 sparenden Straßengütertransport zu machen.

Mandl sagte: „Für Arbeitsplätze und Lebensqualität muss die Wirtschaft in Bewegung sein. Und diese Bewegung muss umweltschonend sein. Davon müssen wir Europäer auch andere Teile der Welt überzeugen. Seelmaier&Tschann ist ein Vorzeigebetrieb, der Lastwägen ausliefert, die den Bedürfnissen der Fahrer und der Kunden angepasst sind. Und auch die steigende Wichtigkeit von Umwelttechnologien steht bei Seelmaier&Tschann ganz oben auf der Agenda. Danke, dass ich den Betrieb kennenlernen durfte!“

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.