Keine Lieferengpässe beim Neuwagenkauf

• Keine Wartezeiten aufgrund von Lieferengpässen
• Prüfung bereits im zweiten Quartal 2018 abgeschlossen
• Neuer Zyklus liefert realistischere Verbrauchs- und Emissionswerte

Mit der Einführung der Abgasnorm Euro 6c, die seit dem 1. September 2018 für alle Pkw-Neuzulassungen gilt, sowie der Abgasnorm Euro 6d-temp werden Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen nach dem WLTP-Messverfahren (Worldwide Harmonized Light Vehicle Test Procedure) ermittelt.

Toyota Kunden müssen keine Wartezeiten aufgrund von Lieferengpässen in Kauf nehmen: Toyota hat sich schon früh auf die Einführung des neuen Testzyklus vorbereitet und die Prüfung aller Modelle bereits im zweiten Quartal 2018 abgeschlossen. Die komplette Prius Familie hat den neuen Messzyklus sogar schon Anfang des Jahres absolviert, mit einem CO2-Ausstoß von lediglich 28 g/km nach WLTP. Geprüft wurden alle Modelle inklusive Zubehöranbau.

Die aufwendigen Untersuchungen und Messungen wurden notwendig, da im WLTP-Verfahren unter anderem einzelne Ausstattungslinien und Sonderausstattungen und damit deren Auswirkungen auf Gewicht und Aerodynamik berücksichtigt werden. Damit unterscheidet sich der neue Messzyklus vom bisherigen Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ).

Weitere Unterschiede betreffen die Dauer der Messung und die gefahrenen Geschwindigkeiten, die sich nun deutlich stärker an den tatsächlichen Rahmenbedingungen im modernen Straßenverkehr orientieren. Damit liefert der WLTP-Zyklus realistischere Verbrauchs- und Emissionswerte als das bisherige NEFZ-Verfahren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.