• Über serienmäßige 4MOTION Active Control werden die insge-samt zehn On- und Offroad-Fahrprogramme aktiviert
• Offroad-Paket unter anderem mit zusätzlichen Offroad-Fahrprogrammen und Unterfahrschutz
• Luftfederung und Wankausgleich mit elektromechanischen Stabilisatoren perfektionieren die Offroad-Eigenschaften

Der neue Touareg ist das Flaggschiff der Marke Volkswagen. Konsequen-ter als je zuvor, meistert die dritte Generation des Touareg die Spreizung zwischen höchstem Reisekomfort und ausgezeichneten Offroad-Eigenschaften. So empfiehlt sich das SUV mit seinem permanenten All-radantrieb ebenso für große Distanzen im geschäftlichen und privaten Alltag, wie für den Einsatz auf unbefestigten Pisten. Architekten fahren mit diesem Reisewagen komfortabel über die Schnellstraße zum Vor-Ort-Termin und souverän per Allradantrieb mitten auf die Baustelle. Jäger führt der Touareg komfortabel schnell über die Straße zum Revier und ohne Kom-promisse auch durch das Revier. Nichts anderes gilt für Trailer-Fahrten: Ganz gleich ob mit Boot oder Pferden beladen, bewältigt der Touareg nicht nur höchst sicher als Zugfahrzeug (mit bis zu 3,5 Tonnen Anhänge-last) die Kilometer zum Ziel, sondern ebenso die letzten Meter über oft-mals unbefestigte Passagen zur Abladestelle des Trailers. Genau das zeichnet den Touareg aus: die perfekte Vernetzung der Onroad- und Off-road-Welt.

Effiziente V6-Motoren. Kombiniert ist der Allradantrieb des Touareg in Europa mit ebenso effizienten wie souveränen Sechszylindermotoren. Es sind aktuell zwei V6-TDI mit 170 kW / 231 PS und 210 kW / 286 PS (je-weils Euro 6d-TEMP (EU6 AG), die serienmäßig an eine 8-Gang-Automatik gekoppelt sind. Für beide Motoren ergibt sich ein kombinierter NEFZ-Verbrauch von 6,6 l/100 km3.

Eines der progressivsten SUV unserer Zeit. Darüber hinaus gilt der am 21. Juni in Österreich eingeführte Touareg bereits heute als eines der progressivsten SUV seiner Zeit. Ausgestattet mit einer wegweisenden Fusion der Assistenz-, Komfort-, Licht- und Infotainmentsysteme, weist der voll vernetzte Allrounder den Weg in die Zukunft. Eine besondere Dy-namik kennzeichnet zudem das Design. Volkswagen bietet mit dem Touareg ein Modell an, dessen „Innovision Cockpit“ bereits heute die Blaupause für das digitale Interieur von morgen liefert. Die Vernetzung der Assistenzsysteme indes ermöglich ein neues Niveau der Sicherheit und des Komforts – anspruchsvolle Situationen wie das Durchfahren von engen Autobahnbau-stellen werden dabei auf Wunsch durch automatisierte Fahrfunktionen entschärft. Neue Fahrwerkssysteme wie ein dynamischer Wankausgleich mit elektromechanisch verstellbaren Stabilisatoren und eine aktive Allrad-lenkung sorgen parallel für eine Agilität, die Maßstäbe im Segment des Touareg setzt.

Der Mensch im Mittelpunkt. Eine von vielen technischen Innovationen der neuen Touareg Generation ist das „Innovision Cockpit“. Dabei ver-schmelzen das 12,0-Zoll-Display der digitalen Instrumente und der 15-Zoll-TFT-Touchscreen des Top-Infotainmentsystem „Discover Premium“ zu einer neuen, digitalen Bedien-, Informations-, Kommunikations- und
Entertainment-Einheit, die always-on, intuitiv steuer- und maximal individualisierbar ist. Über das „Innovision Cockpit“ stimmt der Fahrer auch die Assistenz-, Fahrdynamik- und Komfortsysteme auf seinen ganz persönlichen Geschmack ab. Dabei öffnet sich eine Welt, in der sich der Fahrer und die Gäste an Bord nicht mehr auf den Wagen, sondern der Wagen auf sie einstellt. Wie ein Smartphone, wird der Volkswagen einge-richtet und so auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt. Möglich wird das durch ein neues Höchstmaß vernetzter Systeme und Programme – gesteuert über digitale Oberflächen und das Multifunktionslenkrad.

Fusion neuer Assistenz-, Fahrdynamik- und Komfortsysteme. Der Touareg ist mit dem größten Spektrum an Assistenz-, Fahrdynamik- und Komfortsystemen, das jemals in einen Volkswagen integriert wurde. Dazu gehören Technologien wie die Nachtsichtunterstützung „Nightvision“ (er-kennt per Wärmebildkamera Personen und Tiere in der Dunkelheit), der „Stauassistent“ (bis 60 km/h teilautomatisiertes Lenken und Spurhalten, Gas geben und Bremsen), ein “Kreuzungsassistent“ (reagiert auf Querver-kehr vor dem Touareg), eine aktive Allradlenkung (macht den Touareg handlich wie einen Kompaktwagen), eine neue Wankstabilisierung mit elektromechanisch gesteuerten Stabilisatoren, die „IQ.Light – LED-Matrixscheinwerfer“ (interaktiv per Kamera gesteuertes Abblend- und Fernlicht) und ein direkt in die Windschutzscheibe projiziertes Head-up-Display (Windshield Head-up-Display). Der Fahrer erlebt diese Systeme im neuen Touareg als eine Einheit. Sie sind einfach da – über ein neues, zentrales Steuergerät vernetzt – um unbemerkt im Hintergrund zu arbeiten und das Reisen und Offroad-Einsätze wegweisend sicher, komfortabel und intuitiv zu gestalten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.