Am 4. Oktober 2018 feierte Suzuki seine traditionelle im Herbst stattfindende Händlertagung, die dieses Mal im Veranstaltungszentrum Ramsau am Dachstein stattfand. Weiterlesen

5,0-Liter-V8 des Mustang Bullitt™ leistet 338 kW (460 PS)

Vor ziemlich genau 50 Jahren kam der Hollywood-Film „Bullitt“ mit einer der längsten Verfolgungsjagden der Filmgeschichte in die Kinos. Hauptdarsteller Steve McQueen steuerte dabei einen Ford Mustang durch die Straßen von San Francisco. Weiterlesen

Der neue Honda CR-V: Mehr Platz, Komfort, Alltagstauglichkeit und Technologie

  • Erweiterter Radstand ermöglicht weitaus geräumigeren Innenraum bei gleichbleibender Fahrzeuglänge
  • Zahlreiche verschiedenste innovative und praktische Ausstattungsmerkmale für erhöhten Passagierkomfort
  • Erstmals optional auch als 7-Sitzer für Modelle mit Benzinmotor erhältlich
  • Größter Laderaum seiner Fahrzeugklasse, flacher Ladeboden, elektrische Heckklappe mit Freihandbetätigung (modellabhängig)

Seit seiner Markteinführung im Jahr 1995, ist der CR-V im SUV-Segment der Maßstab für Raumeffizienz. Das Modell der neuesten Generation, welches in Europa im Herbst dieses Jahres auf den Markt kommt, baut auf seiner Geschichte auf und bietet noch mehr praktischen Nutzen sowie höchstmöglichen Komfort.

 Bei der Entwicklung des neuen CR-V haben sich die Honda Ingenieure vor allem auf die umfassende Überarbeitung der Plattform konzentriert. Die Reifen wurden weiter außen in den Ecken des Fahrzeugs positioniert, wodurch sich der Radstand um 40 mm verlängert und die Bodenfreiheit um 40 mm erhöht hat. Diese Modifikationen und eine um 35 mm größere Fahrzeugbreite bieten den Passagieren zusätzlichen Platz bei gleichbleibender Fahrzeuglänge.

 Mehr Platz für Passagiere

Diese Änderungen ermöglichen auch einen größeren Innenraum. Fahrer und Beifahrer profitieren von 5 mm mehr Kopffreiheit sowie 16 mm breiteren Sitzflächen. Der Abstand zwischen vorderen und hinteren Passagieren wurde um weitere 50 mm erweitert, und ein vor den Hinterreifen platzierter, adaptierter Kraftstofftank erhöht die Beinfreiheit auf der Rückbank ebenfalls um 50 mm.

 Der Öffnungswinkel der hinteren Türen wurde beim CR-V um sechs Grad erweitert und bietet gemeinsam mit dem größeren Innenraum einen leichteren Ein- und Ausstieg sowie eine problemlose Montage von Kindersitzen. Ein weiteres Highlight ist die neue umfassendere Einstiegsleiste, die verhindert sich beim Ein- oder Aussteigen schmutzig zu machen.

 Klassenbester Laderaum und 7-Sitzer-Option

Die Modelle mit Benzinmotor sind erstmals auch als 7-Sitzer erhältlich, wobei sich alle drei Sitzreihen umklappen lassen, um höchstmöglichen Komfort auf langen Strecken zu bieten. Die Sitze der zweiten Sitzreihe lassen sich beim 7-Sitzer um 150 mm nach vorne und hinten verschieben, um einen leichteren Einstieg in die dritte Reihe zu ermöglichen und auch Erwachsenen eine bequeme Sitzposition zu bieten. Die Rückenlehnen der dritten Sitzreihe können um- und nach vorne geklappt werden, um bei Bedarf den Kofferraum zu vergrößern.

 Der größte Laderaum, den ein CR-V jemals hatte, ist auch der größte Kofferraum seiner Fahrzeugklasse. Neue einzeln, im Verhältnis 60:40 teilbare Rückenlehnen ermöglichen durch den 2-stufig verstellbaren Kofferraumboden ein schnelleres, leichteres Beladen und bieten eine komplett flache Oberfläche für größere Gegenstände, die sich bei Adjustierung in der höheren Position bis über die zweite Sitzbank erstreckt. Dank dieser Modifikationen konnte die Kofferraumlänge beim 5-Sitzer auf maximal 1.830 mm erhöht werden (beim 7-Sitzer auf 1.800 mm) – das entspricht 250 mm mehr Laderaum als beim Vorgängermodell. Dies bietet ausreichend Platz, um zum Beispiel ein Mountainbike mit 19,5″ Rahmen zu verstauen. In der niedrigeren Position bietet der Kofferraum einen tieferen Boden.

 Innovative und praktische Ausstattungsdetails

Der neue CR-V verfügt über eine hochmoderne Ausstattung, die höchsten Komfort bietet.

 Alle Passagiere profitieren von extra-großen Türflächen. Sie bieten ausreichend Platz für zum Beispiel ein Full-Size Tablet. Die neue dreifach verstellbare Mittelkonsole vorne lässt sich an verschiedenste Bedürfnisse anpassen, wie zum Beispiel als bequeme Smartphone-Ablage oder als größeres Fach für eine kleine Handtasche. Im Bereich der Rücksitze sind ab der Ausstattungsvariante Elegance zwei USB-Anschlüsse untergebracht, die als Lademöglichkeit für Telefone, Tablets oder andere Elektrogeräte dienen. Die Version Executive verfügt zudem über eine elektrische Heckklappe mit Freihandbetätigung und einstellbarer Öffnungshöhe, welche bei niedrigen Decken oder Dächern von großem Vorteil ist.

 Die Markteinführung des Honda CR-V der neuen Generation in Europa ist für Herbst 2018 geplant. Die Modelle mit 1.5 VTEC TURBO Motor stehen zum Verkaufsstart bereit, das Hybrid-Modell folgt Anfang 2019.

Quelle: https://hondanews.eu/image/cars/low/132566/1_21/5

Audi erhält als erster Automobilhersteller weltweit ein Zertifikat der Aluminium Stewardship Initiative (ASI).
Mit dem „Performance Standard“-Zertifikat bescheinigt die ASI, dass Audi die Aluminium-Komponenten des Batteriegehäuses im Audi e-tron gemäß der ASI-Anforderungen nachhaltig herstellt und montiert. Unabhängige Gutachter führten dafür Audits an den Audi-Standorten Gy?r, Neckarsulm und Brüssel durch. Im nächsten Schritt will Audi Nachhaltigkeit auch in der vorgelagerten Lieferkette dieser Bauteile absichern. Dafür will das Unternehmen gezielt mit Partnern zusammenarbeiten,
die ebenfalls von der ASI zertifiziert sind.

Aluminium ist ein wichtiger Werkstoff im Automobil, der jedoch in der Herstellung sehr energieintensiv ist. Daher legt Audi großen Wert auf eine nachhaltige Wertschöpfung des verwendeten Materials. „Audi steht für Nachhaltigkeit in der gesamten Lieferkette“, sagt Bernd Martens, Vorstand für Beschaffung und IT. „Die Aluminium Stewardship Initiative sorgt mit ihrem neuen Zertifizierungsprogramm für mehr Transparenz.“
Die Batterie als zentrales Bauteil des neuen, vollelektrischen Audi e-tron sei daher erst der Anfang, so Martens: Audi werde nach und nach für möglichst viele Aluminium-Bauteile seine eigenen Entwicklungs-, Beschaffungs- und Produktionsprozesse an den Unternehmensstandorten weltweit auditieren lassen.
Zusätzlich wolle Audi Nachhaltigkeit langfristig über ASI-zertifizierte Partner und deren Lieferanten auch entlang der jeweils vorgelagerten Lieferkette sicherstellen.

Seit 2013 engagiert sich Audi in der Aluminium Stewardship Initiative. Die Initiative hat in den vergangenen Jahren einen globalen Nachhaltigkeits-Standard entwickelt und eingeführt. Dieser umfasst ökologische, soziale und wirtschaftsethische Kriterien. Sie gelten für alle Stadien der Prozesskette, vom Abbau des Rohstoffs Bauxit über die Verarbeitung und Produktion bis hin zum Recycling. Bewertet wird zum Beispiel, ob ein Unternehmen ressourcenschonend mit Material umgeht, ganzheitliche Lebenszyklusanalysen erstellt oder bei der Konstruktion seines Produkts bereits die spätere Reparatur- und Recyclingfähigkeit berücksichtigt.

Die Multistrada 1200 Enduro wurde bereits 2016 vorgestellt und war die erste Reiseenduro von Ducati. Mit der 1260 Enduro ist der in Bologna gebaute Globetrotter jetzt noch benutzerfreundlicher und unterhaltsamer geworden, so dass die Fahrer die unbegrenzte Ducati Technologie, Leistung und den Komfort bei jeder Herausforderung erleben können. Weiterlesen

Der neue Eclipse Cross ist eine Verschmelzung des klaren Coupé Looks und der modernen, dynamischen SUV Mobilität, mit der Mitsubishi typischen Signatur in Styling und Performance.

Das japanische Institut für Design Promotion, vergibt jedes Jahr einen Good Design Award für neue Produkte der japanischen Wirtschaft. In diesem Jahr erfolgte die Auswahl des neuen Eclipse Cross durch das Good Design Award-Komitee. Nachfolgend die wichtigsten Beurteilungskriterien: ansprechendes Design, zukunftsweisendes Styling und Funktionalität für den Alltag.

Das Außendesign des neuen Eclipse Cross setzt neue Akzente und wurde in einer Coupeform im SUV-Look gestylt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, mit einem fachmännisch gefertigten Produkt mit guter Rundumsicht, großer Bodenfreiheit und einer geräumigen Fahrgastzelle mit charakteristischen SUV-Genen. Die klare Karosserieform mit einem keilförmigen Profil und einer starken Seiten-Charakterlinie, endet in einem dynamischen coupehaften Heckabschluss. Das neue Heckfenster im fortschrittlichen Design, bietet gute Sichtbarkeit auf das Verkehrsgeschehen und inkludiert alle Sicherheitsdetails. Die stark strukturierten Radkästen mit den Kotflügelverbreiterungen und die vertikale Heckklappe zeigen Stil und der kurze Überhang verstärkt noch die fließende Coupe Silhouette.

In kaum einem Metier trifft der Leitspruch von Audi den Nagel so perfekt auf den Kopf wie im alpinen Skirennlauf. Weiterlesen

Brandneuer ŠKODA SCALA wird noch vor Jahresende der Öffentlichkeit präsentiert Weiterlesen