Am 27. November bestellte Verteidigungsminister Mario Kunasek Oberst des Generalstabsdienstes Mag. Siegward Schier zum Kommandanten der 4. Panzergrenadierbrigade mit Sitz in Hörsching.
Gleichzeitig erfolgte die Beförderung zum Brigadier.

Foto (BMLV/PUSCH): (v.l.n.r) Verteidigungsminister Mario Kunasek und Brigadier Mag. Siegward Schier

Brigadier Schier musterte 1998 als Leutnant zum Panzergrenadierbataillon 13 nach Ried im Innkreis aus.
Nach der Ausbildung zum Generalstabsoffizier an der Landesverteidigungsakademie von 2003 bis 2006 folgten Verwendungen unter anderem als Kommandant des Pionierbataillons 3 in Melk, sowie als Chef des Stabes bei der 3. Panzergrenadierbrigade.

Bis zuletzt war Siegward Schier an der Landesverteidigungsakademie als Hauptlehroffizier und Forscher sowie als Kommandant des 12. Strategischen Führungslehrganges tätig. Brigadier Schier absolvierte zwei Auslandseinsätze im Kosovo und war Teilnehmer am Command and General Staff College in Fort Leavenworth in Kansas (USA).
Brigadier Schier lebt in Wien, ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

 

Die feierliche Kommandoübergabe findet am 22. Jänner 2019 um 12 Uhr am Fliegerhorst Vogler in Hörsching statt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.