Wien. 2000 Jahre Garnisonsstadt, Bd. 6

Die vier Alliierten 1945–1955

Im Hinblick auf die Gedenkjahre 1945 und 1955 ist dieser Band der
Zeit der „Alliierten Besatzung in Wien 1945–1955″ gewidmet.

In diesem Buch gehen die Autoren der Organisation des Alliierten Rates,
der interalliierten und der nationalen Militärpolizei der vier Besatzungsmächte,
den verschiedenen Arten der Unterkunft und dem Leben der Soldaten in der Garnisonsstadt Wien
(soweit es die Familienzusammenführung, die Versorgung, die Spitäler oder die Militärseelsorge betrifft)
sowie den Möglichkeiten der damaligen Freizeitgestaltung nach.

Ein Kapitel ist den Militärflugplätzen, die seitens der Alliierten in Wien errichtet und betrieben wurden, gewidmet.
Ein weiteres befasst sich mit den Leistungen, die die alliierten Soldaten für die notleidende Bevölkerung,
vor allem aber für die Wiener Kinder, erbracht haben (von der Lebensmittel- über die
Heizmaterialversorgung bis hin zu den Weihnachtsaktionen und die Betreuung behinderter Kinder).
Alles wird minutiös dokumentiert.

Ein besonderes Bedürfnis ist es den Autoren, in diesem Buch auch aller jener Soldaten zu gedenken,
die im Zuge der Befreiung Wiens gefallen sind. So wurden alle Soldatengräber erfasst und im Bild dokumentiert.
Auch den Denkmälern und sonstigen Erinnerungen an diese Zeit ist ein eigenes Kapitel gewidmet.

WEISHAUPT VERLAG
ISBN: 978-3-7059-0377-7
22,5 x 26,5 cm; 376 Seiten und
mehr als 1.000 großteils farbige Abbildungen; geb.
Herausgeber: Rolf M. Urrisk-Obertynski
Autoren:
Matthias Markl
Hubert Prigl
Rolf M. Urrisk-Obertynski
Paul Vaszarics

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.